Spendenaufruf

Liebe Gemeinde,

seit dem 15.3.2020 dürfen wegen der Corona-Pandemie keine Gottesdienste mehr stattfinden. Besonders die Osterfeiertage ohne den gemeinsamen Gottesdienstbesuch haben sicher vielen von uns besonders gefehlt und geschmerzt. Ab dem 9.5.2020 werden wir wieder gemeinsam Gottesdienste in unseren Kirchen feiern können, sicher unter sehr einschränkenden Bedingungen, aber doch immerhin. Wir hoffen alle sehr, dass die weitere Entwicklung der Pandemie uns diese Möglichkeit nicht wieder nimmt und es langsam eher wieder leichter wird.

Die fehlenden Gottesdienste reißen nicht nur im pastoralen Sinn ein Loch in unser Leben, sondern durch die fehlenden Kollekten auch ein finanzielles. Die Kosten, die wir sonst mit diesen Mitteln finanzieren, laufen weiter - trotz geschlossener Kirchen. Da sind beispielweise die stattfindenden Sanierungsarbeiten am Dach, die Fertigstellung der Maßnahmen zum Klimakonzept, die den Erhalt unserer neusanierten Orgel sicherstellen, die Finanzierung der Pfarrsekretärinnenstelle, die während der Schließung besonders viel zu tun hat z.B. mit der Aktualisierung der Homepage, wir haben eine wunderschöne Osterkerze und nicht zuletzt die Maßnahmen, die wir anstellen müssen, um die nun stattfindenden Gottesdienste unter den vorgegebenen Auflagen stattfinden zu lassen.

Vielleicht haben Sie die Gottesdienste im Internet verfolgt und/ oder waren im Gebet verbunden mit den anderen Christen unserer Gemeinde vor Ort und überall in Deutschland und in der Welt. Und vielleicht können Sie dann im Sinne eines virtuellen Kollekten-Korbes ihrer Heimatgemeinde Corpus Christi per Überweisung die Kollekte zukommen lassen. Über den 'Spenden' Button gelangen Sie direkt zum Spendenformular:

Spenden

 

Gerne können Sie uns auch einfach per Überweisung auf unser Gemeindekonto unterstützen:

Kath. Pfarrgemeinde Ss. Corpus Christi
PAX-Bank e.G.
IBAN:DE 51370601936000755018
BIC: GENODED1PAX
Verwendungszweck: Kollekte

 

Helfen Sie unserer Gemeinde durch ihr Gebet, durch diese schwierige Zeit zu kommen und bitte helfen Sie ihr auch finanziell, diese Zeit zu überstehen.

Monika Kießig
für den Kirchenvorstand